Angebote zu "Religion" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Der Wandel der religiösen Landschaft in den USA...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In Amerika interagieren Religion und Politik auf vielfältige Weise miteinander. Diese Interaktion ist immer schon kontrovers gewesen und verspricht zukünftig noch an Schärfe zuzunehmen. Trotzdem haben sich die vergangenen Generationen von Geisteswissenschaftlern kaum mit ihren Implikationen befaßt, und neueste Veröffentlichungen zu diesem Thema sind nur zum Teil von wissenschaftlichem Wert. Folglich sind nur begrenzte Quellen vorhanden, die die gegenwärtige Diskussion unter Fachleuten beleben könnten.Die nun vorliegende Übersetzung untersucht Facetten der Wechselwirkungen zwischen Kirche und Staat in der amerikanischen Geschichte. Sie liefert eine Analyse dafür, wie sich die Religon in Amerika seit dem Zweiten Weltkrieg verändert hat. Durch ausgewogenen, aber dennoch phantasiereichen Einsatz von Daten aus Umfragen sowie anekdotischen Hinweisen gibt Robert Wuthnow sowohl einen Überblick als auch einen detaillierten Führer. Er macht in diesem Abschnitt der amerikanischen Geschichte allgemein wirkende Kräfte sichtbar, die eine Erklärung dafür liefern, die gegenwärtige Verfassung der Religion besser zu verstehen.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Mein schwules Auge. Nr.6
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Schenkt man Statistiken und Umfragen Glauben, dann findet sich in der Top Ten-Liste der schwulen Lieblingsfreizeitbeschäftigungen das Reisen gleich nach Sex. Nicht selten ist beides gleichzeitig zu haben: nämlich das sexuelle Abenteuer in der Fremde. Manchmal ist das Andere, das Exotische, das Unbekannte aber auch gleich vor der Haustüre zu finden. Männer anderer Kulturen, anderer Hautfarbe, anderer Religion können sexuell besonders attraktiv und anziehend sein, die Begegnung mit ihnen kann aber auch gleichermaßen Gefahr und Gewalt bedeuten. Von der Faszination für das Fremde, aber auch von Konfrontation mit dem Fremden, von erotischen Erlebnissen in fernen wie nahen Reisezielen und Begegnungen mit Menschen aus anderen Kulturen erzählen die Geschichten, Reportagen und Essays sowie Fotografien und künstlerischen Arbeiten dieser neuen Ausgabe von 'Mein schwules Auge'. Der nunmehr sechste Band des schwulen Jahrbuchs der Erotik, herausgegeben von Rinaldo Hopf und Axel Schock, versammelt Erstveröffentlichung von rund 40 deutschsprachigen Autoren sowie 40 Künstlern und Fotografen aus aller Herren Länder.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Jahrbuch Polen. Bd.20/2009
11,80 € *
ggf. zzgl. Versand

»Die Polen sind mit der katholischen Religion nicht nur geistig und ethisch, sondern auch kulturell verbunden. Am wenigsten jedoch politisch. Das, was Politiker, Journalisten und Funktionäre aufregt, muss die katholischen Massen nicht interessieren. Die Kirche rangiert zwar in den Umfragen weit oben, aber nicht als Kraft, die sich politisch engagiert, sondern als moralische Vermittlerin, Wächterin und Lehrerin des christlichen Wertesystems sowie als Fürsprecherin und Betreuerin der Schwachen und Bedürftigen.« (Adam Szostkiewicz)»Es ist nicht der Anteil der Jugendlichen, die sich zum Glauben bekennen, welcher den Seelsorgern schlaflose Nächte bereitet, sondern die große Diskrepanz zwischen jenen Bekenntnissen und den täglichen Lebensentscheidungen.« (Grzegorz Pac)»Polen ist ein Land, in dem sich die den Frauen in der römischkatholischen Kirche zugedachten Rollen, Wirkungskreise und Rechte leichter in den Kirchendokumenten wiederfinden alsim Gemeindeleben selbst.« (Monika Waluoe)»Ich denke, dass Ökumene in jeder Dimension sehr viel Zeit verlangt. Das zu akzeptieren fällt schwer, denn es ist nur zu natürlich, dass man sofortige und bedeutende Ergebnisse erwartet. Wer aber nicht versteht, dass gerade auf diesem Feld ein solcher schneller Effekt nicht möglich ist, kann schnell die Lust daran verlieren. Für mich ist die Ökumene eine große Schule der Geduld.« (Ireneusz Lukas im Gespräch mit Maja Jaszewska)

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Religion und Spiritualität in der Ich-Gesellschaft
32,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Religiosität und Spiritualität zeigen sich in der Schweiz - so die These dieser Studie - in vier grossen Milieus: 'Institutionelle' sind traditionell und freikirchlich christlich, 'Alternative' setzen auf Esoterik und spirituelle Heilung, 'Säkulare' sind indifferent oder religionsfeindlich. Die grosse Mehrheit der Bevölkerung aber gehört den 'Distanzierten' an. Ihnen ist Religion nur in bestimmten Situationen wichtig, ihre religiösen und spirituellen Überzeugungen sind oft diffus.Anhand repräsentativer Umfragen und Tiefeninterviews zeigen die Autorinnen und Autoren, wie sich diese Milieus innerhalb der letzten fünf Jahrzehnte aufgrund von Wertwandel und sozialen Trends tiefgreifend verändert haben.

Anbieter: Dodax
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Wandel der religiösen Landschaft in den USA...
74,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In Amerika interagieren Religion und Politik auf vielfältige Weise miteinander. Diese Interaktion ist immer schon kontrovers gewesen und verspricht zukünftig noch an Schärfe zuzunehmen. Trotzdem haben sich die vergangenen Generationen von Geisteswissenschaftlern kaum mit ihren Implikationen befasst, und neueste Veröffentlichungen zu diesem Thema sind nur zum Teil von wissenschaftlichem Wert. Folglich sind nur begrenzte Quellen vorhanden, die die gegenwärtige Diskussion unter Fachleuten beleben könnten. Die nun vorliegende Übersetzung untersucht Facetten der Wechselwirkungen zwischen Kirche und Staat in der amerikanischen Geschichte. Sie liefert eine Analyse dafür, wie sich die Religon in Amerika seit dem Zweiten Weltkrieg verändert hat. Durch ausgewogenen, aber dennoch phantasiereichen Einsatz von Daten aus Umfragen sowie anekdotischen Hinweisen gibt Robert Wuthnow sowohl einen Überblick als auch einen detaillierten Führer. Er macht in diesem Abschnitt der amerikanischen Geschichte allgemein wirkende Kräfte sichtbar, die eine Erklärung dafür liefern, die gegenwärtige Verfassung der Religion besser zu verstehen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Jugend - Familie und Werte
2,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Welche Erfahrungen machen Jugendliche heute? Welche Chancen haben sie? Und welche Rahmenbedingungen brauchen sie? Die Bertelsmann Stiftung befasst sich in vielen Projekten mit Jugendlichen vor allem in den Bereichen Bildung, Integration, Zivilgesellschaft, Kultur und Werte. In Anknüpfung an unser Magazin change mit dem Schwerpunkt Jugend haben wir in diesem E-Book noch einmal spezielle Umfragen, Studien und Leseproben aus den Büchern des Verlags Bertelsmann Stiftung für Sie zusammengestellt. Einstellungen und Perspektiven junger Menschen zu unserem gesellschaftlichen Wertesystem beleuchtet der change reader Jugend - Familie und Werte. Leseproben aus den Veröffentlichungen Familie. Bildung. Vielfalt Den demographischen Wandel gestalten, Null Bock auf Familie und Religion und Bildung setzen jeweils unterschiedliche Akzente.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Religion in der Erlebnisgesellschaft
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2+, Justus-Liebig-Universität Giessen (ev. Theol.), Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Auseinandersetzung mit dem Thema: 'Religion in der Erlebnisgesellschaft' gibt es viele Punkte zu berücksichtigen. Ich werde mich auf einige beschränken, und z.B. Umfragen über die heutige Gläubigkeit der Menschen nicht in meiner Hausarbeit bearbeiten. Ich werde mehr auf die Veränderungen in der Kirche eingehen. Im ersten Teil meiner Hausarbeit behandele ich das Phänomen Erlebnisgesellschaft in Anlehnung an Gerhard Schulze. Ich fahre fort mit den Chancen und Risiken, die die Erlebnisgesellschaft für die Menschen bringen kann. Im zweiten Teil möchte ich dann versuchen, die Chancen aufzuzeigen, welche die Religion durch die Erlebnisgesellschaft hat Doch auch hier möchte ich nicht nur die Chancen erläutern, sondern auch darauf hinweisen, welche Probleme auf die Kirche zukommen werden, und welche zum Teil neuen Anforderungen die Menschen an die Kirche haben. Für den ersten Teil habe ich mir zwei Bücher ausgewählt, wobei der Inhalt aus ' Das Heilige in der Erlebnisgesellschaft'1, schon in den zweiten Teil überleitet. Für den zweiten Teil verwende ich hauptsächlich Bücher, die das Phänomen 'neuer Gottesdienst' näher beleuchten und hier Chancen und Risiken aufzeigen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Der Wandel der religiösen Landschaft in den USA...
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

In Amerika interagieren Religion und Politik auf vielfältige Weise miteinander. Diese Interaktion ist immer schon kontrovers gewesen und verspricht zukünftig noch an Schärfe zuzunehmen. Trotzdem haben sich die vergangenen Generationen von Geisteswissenschaftlern kaum mit ihren Implikationen befaßt, und neueste Veröffentlichungen zu diesem Thema sind nur zum Teil von wissenschaftlichem Wert. Folglich sind nur begrenzte Quellen vorhanden, die die gegenwärtige Diskussion unter Fachleuten beleben könnten. Die nun vorliegende Übersetzung untersucht Facetten der Wechselwirkungen zwischen Kirche und Staat in der amerikanischen Geschichte. Sie liefert eine Analyse dafür, wie sich die Religon in Amerika seit dem Zweiten Weltkrieg verändert hat. Durch ausgewogenen, aber dennoch phantasiereichen Einsatz von Daten aus Umfragen sowie anekdotischen Hinweisen gibt Robert Wuthnow sowohl einen Überblick als auch einen detaillierten Führer. Er macht in diesem Abschnitt der amerikanischen Geschichte allgemein wirkende Kräfte sichtbar, die eine Erklärung dafür liefern, die gegenwärtige Verfassung der Religion besser zu verstehen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot
Evolutionstheorie und Kreationismus. Glaube zwi...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,0, Pädagogische Hochschule Freiburg im Breisgau (Biologie, Ev. Theologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Repräsentativen Umfragen zufolge sind 20 Prozent der deutschen Bevölkerung der Meinung, dass die Evolutionstheorie grundlegend falsch sei - diese Ablehnung ist nach dem Evolutionsbiologen Ernst Mayr nur aus idealistischen Gründen erklärbar: dem Glauben an Gott als Schöpfer. Daher genügt es in dieser Diskussion nicht, sich mit den naturwissenschaftlichen Argumenten gegen eine Evolutionstheorie auseinander zu setzen. Die naturwissenschaftliche Fachgrenze zur Theologie hin muss überschritten werden, um den Kreationismus zu verstehen und Spannung zu lösen. Im Juli 1836 schrieb ein junger Naturwissenschaftler ohne Bezahlung an Bord des britischen Forschungsschiffes Beagle folgende Worte in sein Notizbuch: 'Wenn ich diese in Sichtweise voneinander gelegenen und nur von einigen Arten besiedelten Inseln sehe, bewohnt von diesen Vögeln, die sich in ihrem Körperbau geringfügig unterscheiden und in der Natur den gleichen Platz einnehmen, muss ich annehmen, dass es sich bei ihnen um Varietäten handelt [...] Wenn diese Bemerkungen auch nur im geringsten begründet sind, wäre es die Tierwelt von Archipelen wert, dass man sie untersucht: denn solche Fakten würden die Konstanz der Arten in Frage stellen.' Es sollte noch über zwanzig Jahre dauern, bis Charles Darwin seine Beobachtungen veröffentlichte. Er war sich bewusst, dass die Schlussfolgerungen seiner Entdeckung in direktem Widerspruch zum Weltbild der damaligen Zeit standen. Die von Darwin eingeleitete intellektuelle Revolution reichte weit über die Grenzen der Biologie hinaus; sie führte zur Absage an einige grundlegende Glaubensvorstellungen jener Zeit . Seitdem steht die Naturwissenschaft Biologie in ständigem Konflikt mit verschiedenen religiösen Glaubensinhalten, so Ullrich Kutschera, ein führender Evolutionsbiologe in Deutschland . Die anfänglich ablehnende Haltung des Klerus gegenüber den neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ist zugunsten der renommierten Theologie von heute gewichen. In die Rolle der Opposition sind stattdessen vom Glauben geprägte und von Evolutionsbiologen als 'pseudowissenschaftlich' eingestufte Bewegungen geschlüpft. Sie versuchen die naturwissenschaftlichen Beobachtungen von Darwin und die Befunde der Evolutionstheorie in ein Schöpfungsmodell einzuordnen. Daher werden immer wieder in der Öffentlichkeit unter dem Stichwort Kreationismus diskutiert und 'stiften Verwirrung', so Kutschera.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 17.02.2020
Zum Angebot