Angebote zu "Jeder" (116 Treffer)

Kategorien

Shops

Reden ohne Angst: Souverän auftreten und vortra...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Rede solle das Thema erschöpfen, nicht die Zuhörer, lautet ein bekannter Rat. Befolgt wird er leider nur selten: Jeder kann sich an Vorträge erinnern, in denen eine unlesbare Folie die nächste jagte, bunte PowerPoint-Grafiken nur mühsam den Mangel an klaren Aussagen kaschierten oder unter stoischer Missachtung des Publikums ein Redemanuskript viel zu schnell heruntergelesen wurde. Wo liegen die Ursachen dieser Rede-Misere? Christian Püttjer und Uwe Schnierda, erfahrene Karriere-Coaches, vermuten: in der weit verbreitenden Angst vor der öffentlichen Rede. Umfragen geben ihnen Recht: Nur vor Spinnen und vor großen Höhen haben die meisten Menschen noch mehr Angst als davor, einen Vortrag halten zu müssen. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Susanne Grawe, Uwe Schnierda. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/camp/000101/bk_camp_000101_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Wenn ich groß bin, werd ich Kleinkünstler, Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Auf die Frage "Was möchtest Du mal werden, wenn du groß bist" antwortete Matthias Reuter als Kind meist mit der Gegenfrage "Wie groß muss das denn genau sein?" Man muss es ja nicht übertreiben. Darum ist er heute auch Kleinkünstler, denn er weiß: Humor ist oft eine Frage der Perspektive. Und von unten nach oben lacht es sich viel herzlicher als umgekehrt.Warum trotzdem alle dauernd nach oben wollen, hat er nie verstanden. So bleibt er am Boden und besieht sich von dort aus die Vorturner, Vorbilder und Vordenker des Landes. Er hat Verständnis dafür, dass laut Umfragen ausgerechnet Günther Jauch das größte Vorbild der Deutschen ist, denn der gibt im Gegensatz zur Kanzlerin zumindest öffentlich zu, dass er mehr Fragen hat als Antworten. Das ist bei vielen nicht so. In der Antike sagte Sokrates noch selbstkritisch: "Ich weiß, dass ich nichts weiß." Diese Zeiten sind vorbei. Heute präsentiert einem jeder die einzige und alleinige Wahrheit. Und da ist Vorsicht geboten. Denn Leute, die immer die Wahrheit kennen, haben sie sich meist selbst ausgedacht. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Matthias Reuter. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/wrta/000525/bk_wrta_000525_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Westwärts und nicht vergessen
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Jüngsten Umfragen zufolge akzeptiert nur noch jeder dritte Ostdeutsche die westliche Ordnung, und jeder zweite gibt an, daß es ihm heute schlechter geht als erwartet. Dieser Unzufriedenheit spürt Daniela Dahn bei sich und anderen nach: erklärend, rechtfertigend, polemisierend. Mit verschärfter Angriffslust schildert sie aber auch die im wahrsten Wortsinn kopflose Reaktion vieler "Wessis" auf solch herausfordernden "Oststolz". Wer es wagt, Vergangenes zu verteidigen und die eigene Biographie nicht zu befreien, gilt als unverbesserliche ideologische "Altlast", womöglich sogar als Demokratie untauglich.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Westwärts und nicht vergessen
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jüngsten Umfragen zufolge akzeptiert nur noch jeder dritte Ostdeutsche die westliche Ordnung, und jeder zweite gibt an, daß es ihm heute schlechter geht als erwartet. Dieser Unzufriedenheit spürt Daniela Dahn bei sich und anderen nach: erklärend, rechtfertigend, polemisierend. Mit verschärfter Angriffslust schildert sie aber auch die im wahrsten Wortsinn kopflose Reaktion vieler "Wessis" auf solch herausfordernden "Oststolz". Wer es wagt, Vergangenes zu verteidigen und die eigene Biographie nicht zu befreien, gilt als unverbesserliche ideologische "Altlast", womöglich sogar als Demokratie untauglich.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Alle, nicht jeder
61,68 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum kann man bereits wenige Tage vor einer Bundestagswahl auf ein bis zwei Prozent genau voraussagen, wie die Bevölkerung wählen wird? Wie ist es möglich, wenige hundert Menschen zu befragen und daraus zu schließen, wie 80 Millionen Deutsche denken? Dieses Buch beschreibt gründlich und dennoch leicht verständlich, wie eine Repräsentativumfrage entsteht. Schritt für Schritt wird anhand von echten Beispielen aus der Praxis erläutert, welche Logik hinter den Umfragen steckt, wie die Befragten ausgewählt werden, wie man die richtigen Fragen stellt und die Ergebnisse auswertet. Alle, nicht jeder zeigt, wie die angeblichen "Geheimrezepte" der Demoskopen funktionieren und wie man gute, verlässliche Umfragen von schlechten unterscheiden kann. Für die vierte Auflage wurde der Text gründlich überarbeitet und unter Berücksichtigung der neuesten Kommunikationstechniken aktualisiert.Allein mit der Beobachtungsgabe können wir die soziale Wi- lichkeit nicht wahrnehmen. Wir müssen uns mit Geräten aus- sten, die unsere natürlichen Fähigkeiten verstärken, so wie es für die Beobachtung der Natur längst geschehen ist. Umfragen sind ein solches Hilfsmittel, seit dem Ende des 18. Jahrhunderts mühsam methodisch entwickelt, mit eigen- tigen Verzögerungen, gegen beharrliche Widerstände. "Die empirische Tradition der Erforschung von Meinungen und Einstellungen begann - recht bescheiden - in Deutschland", schrieb der Pionier der modernen Sozialforschung Paul 1 Lazarsfeld. Aber die Tradition der deutschen Umfragen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts war völlig abgerissen und so gut wie vergessen, als nach 1945 Bevölkerungsumfragen in Deutschland wieder aufkamen. Man hielt sie für eine ameri- nische Erfindung. Das neue Beobachtungsinstrument wurde kaum mit Freude begrüßt, nicht als Fortschritt menschlicher Erkenntnismögli- keiten gepriesen. Es weckte Unbehagen. Man wundertesich, warum plötzlich überall Umfrageergebnisse erschienen, in Z- tungen und im Rundfunk, in den politischen Reden ebenso wie in den Geschäftspapieren der Firmen. Zeitweise dachte man, es sei eine Mode. Heute sind Umfragen aus dem politischen und dem Wi- schaftsleben und aus vielen anderen Bereichen nicht mehr w- zudenken. Doch das Mißtrauen in der Öffentlichkeit ist gebl- ben.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Alle, nicht jeder
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum kann man bereits wenige Tage vor einer Bundestagswahl auf ein bis zwei Prozent genau voraussagen, wie die Bevölkerung wählen wird? Wie ist es möglich, wenige hundert Menschen zu befragen und daraus zu schließen, wie 80 Millionen Deutsche denken? Dieses Buch beschreibt gründlich und dennoch leicht verständlich, wie eine Repräsentativumfrage entsteht. Schritt für Schritt wird anhand von echten Beispielen aus der Praxis erläutert, welche Logik hinter den Umfragen steckt, wie die Befragten ausgewählt werden, wie man die richtigen Fragen stellt und die Ergebnisse auswertet. Alle, nicht jeder zeigt, wie die angeblichen "Geheimrezepte" der Demoskopen funktionieren und wie man gute, verlässliche Umfragen von schlechten unterscheiden kann. Für die vierte Auflage wurde der Text gründlich überarbeitet und unter Berücksichtigung der neuesten Kommunikationstechniken aktualisiert.Allein mit der Beobachtungsgabe können wir die soziale Wi- lichkeit nicht wahrnehmen. Wir müssen uns mit Geräten aus- sten, die unsere natürlichen Fähigkeiten verstärken, so wie es für die Beobachtung der Natur längst geschehen ist. Umfragen sind ein solches Hilfsmittel, seit dem Ende des 18. Jahrhunderts mühsam methodisch entwickelt, mit eigen- tigen Verzögerungen, gegen beharrliche Widerstände. "Die empirische Tradition der Erforschung von Meinungen und Einstellungen begann - recht bescheiden - in Deutschland", schrieb der Pionier der modernen Sozialforschung Paul 1 Lazarsfeld. Aber die Tradition der deutschen Umfragen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts war völlig abgerissen und so gut wie vergessen, als nach 1945 Bevölkerungsumfragen in Deutschland wieder aufkamen. Man hielt sie für eine ameri- nische Erfindung. Das neue Beobachtungsinstrument wurde kaum mit Freude begrüßt, nicht als Fortschritt menschlicher Erkenntnismögli- keiten gepriesen. Es weckte Unbehagen. Man wundertesich, warum plötzlich überall Umfrageergebnisse erschienen, in Z- tungen und im Rundfunk, in den politischen Reden ebenso wie in den Geschäftspapieren der Firmen. Zeitweise dachte man, es sei eine Mode. Heute sind Umfragen aus dem politischen und dem Wi- schaftsleben und aus vielen anderen Bereichen nicht mehr w- zudenken. Doch das Mißtrauen in der Öffentlichkeit ist gebl- ben.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Methodenführerschein 2
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Wissen um Lerntechniken und Arbeitsmethoden ist eine wichtige Voraussetzung zum selbstständigen Methoden-Lernen. Mit den ca. 65 Bausteinen in diesem Buch lernen Ihre Schüler systematisch Methoden, um Aufgaben selbstständig anzugehen, ihr Vorgehen effektiv zu planen sowie sinnvoll mit Hilfsmitteln wie Mind-Maps, Karteikarten, Diagrammen und Lexika zu arbeiten. Jeder Baustein besteht aus einem einführenden Informationstext, einer Anleitung zur jeweiligen Arbeitsmethode und einem Beispiel sowie weiterführenden Übungen, bei denen die Schüler das Gelernte gleich anwenden können. So sichern Sie nachhaltig Schlüsselkompetenzen, die Ihren Schülern nicht nur im Unterricht, sondern auch im Alltags- und Berufsleben von Nutzen sind!Die Themen:- Lernmethoden (Strukturieren, Zeitmanagement)- Informationsgewinnung (Lesetechnik, Informationsquellen, Recherchen und Umfragen)- Informationsverarbeitung (Protokolle, Referate, Hausarbeiten)- Präsentationstechniken (Visualisierungen, Rollenspiel, Vortrag)- Interaktion (Diskussion, Gruppenarbeit)Der Band enthält:- ca. 65 Bausteine zum Methodentraining- 140 direkt einsetzbare Kopiervorlagen- ausführliche Hinweise zum Einsatz der Bausteine- eine Übersicht der Methodenbausteine mit Fächerzuordnung

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Methodenführerschein 2
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Wissen um Lerntechniken und Arbeitsmethoden ist eine wichtige Voraussetzung zum selbstständigen Methoden-Lernen. Mit den ca. 65 Bausteinen in diesem Buch lernen Ihre Schüler systematisch Methoden, um Aufgaben selbstständig anzugehen, ihr Vorgehen effektiv zu planen sowie sinnvoll mit Hilfsmitteln wie Mind-Maps, Karteikarten, Diagrammen und Lexika zu arbeiten. Jeder Baustein besteht aus einem einführenden Informationstext, einer Anleitung zur jeweiligen Arbeitsmethode und einem Beispiel sowie weiterführenden Übungen, bei denen die Schüler das Gelernte gleich anwenden können. So sichern Sie nachhaltig Schlüsselkompetenzen, die Ihren Schülern nicht nur im Unterricht, sondern auch im Alltags- und Berufsleben von Nutzen sind!Die Themen:- Lernmethoden (Strukturieren, Zeitmanagement)- Informationsgewinnung (Lesetechnik, Informationsquellen, Recherchen und Umfragen)- Informationsverarbeitung (Protokolle, Referate, Hausarbeiten)- Präsentationstechniken (Visualisierungen, Rollenspiel, Vortrag)- Interaktion (Diskussion, Gruppenarbeit)Der Band enthält:- ca. 65 Bausteine zum Methodentraining- 140 direkt einsetzbare Kopiervorlagen- ausführliche Hinweise zum Einsatz der Bausteine- eine Übersicht der Methodenbausteine mit Fächerzuordnung

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Der General
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Charles de Gaulle hat der Geschichte Frankreichs stärker den Stempel aufgedrückt als jeder andere. Der Mann, der kompromisslos vom Londoner Exil aus das "Freie Frankreich" behauptete, seinem Land 1958 eine neue Verfassung gab und die Kolonien in die Unabhängigkeit entließ, hielt zugleich eisern an überlebten Ideen von "grandeur" fest, die Frankreichs Blick auf die Wirklichkeit verzerren. Johannes Willms zeigt in seiner Biographie Größe und Grenzen des Generals, der laut Umfragen 70 Prozent seiner Landsleute als größter Franzose aller Zeiten gilt.Im Sommer 1940 liegt Frankreich am Boden. Hitlers Armeen haben das Land überrannt, die Mehrheit der Franzosen arrangiert sich mit der Besatzungsmacht und dem Vichy-Regime unter Marschall Pétain. Doch in seinem Londoner Exil arbeitet ein Mann völlig unbeeindruckt für die Auferstehung Frankreichs, der so gut wie nichts vorzuweisen hat: kein Land, kein Geld und keine Truppen. Charles de Gaulle wird der "Retter" Frankreichs werden - und der Schöpfer eines Mythos, den die meisten Franzosen bis heute für die historische Wahrheit halten.

Anbieter: buecher
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot