Angebote zu "Österreich" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Märkte für Krankenhausdienstleistungen
56,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Heidi Dittmann präsentiert neue theoretische Überlegungen und empirische Befunde zum Zusammenhang des Wettbewerbs zwischen Krankenhäusern und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen. Die aktuellen Entscheidungen der Gesundheitspolitik werden aus ökonomischer Sicht kritisch auf ihre Wettbewerbswirkungen untersucht und alternative Lösungsansätze zur Bewältigung der seit Jahren bestehenden Probleme im Krankenhaussektor diskutiert. Die Analyse basiert auf repräsentativen Umfragen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Ergebnis zeigt sie die noch immer bestehenden Wettbewerbsdefizite auf Märkten für Krankenhausdienstleistungen auf.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Transferieren, Transkulturieren und Verstehen
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was geschieht, wenn in der Folge kultureller Praktiken auch Lehr- und Lernmethoden um den Globus wandern? Roland Kisker untersucht anhand des Transfers der musikalischen Früherziehung von Deutschland und Österreich nach Südkorea Deutungsverschiebungen von Bildungsmethoden und Lerninhalten im jeweiligen kulturellen Kontext. Die Deutungsmuster der übertragenen Inhalte, Methoden, Materialien und Inszenierungen im Unterricht werden auf der Ausgangs- wie auf der Zielebene modellhaft dargestellt und die ihnen zugrunde liegenden Einflussgrößen herausgearbeitet. Dafür werden neben einer thick description Umfragen und Interviews genutzt. Unter Rückgriff auf das ursprüngliche Modell des Transkulturierens von Ortiz werden dann ausgehend von den Quellen mögliche Zugänge zum Verständnis dieser Prozesse sowie operative Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt. Roland Kisker (Dr. phil.) hat ev. Theologie, elementare Musikerziehung und Gesang studiert und ist heute am Konservatorium als Gesangs- und Musiklehrer sowie in der Tanzpädagogen- und Erzieherausbildung tätig.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Transferieren, Transkulturieren und Verstehen
48,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was geschieht, wenn in der Folge kultureller Praktiken auch Lehr- und Lernmethoden um den Globus wandern? Roland Kisker untersucht anhand des Transfers der musikalischen Früherziehung von Deutschland und Österreich nach Südkorea Deutungsverschiebungen von Bildungsmethoden und Lerninhalten im jeweiligen kulturellen Kontext. Die Deutungsmuster der übertragenen Inhalte, Methoden, Materialien und Inszenierungen im Unterricht werden auf der Ausgangs- wie auf der Zielebene modellhaft dargestellt und die ihnen zugrunde liegenden Einflussgrössen herausgearbeitet. Dafür werden neben einer thick description Umfragen und Interviews genutzt. Unter Rückgriff auf das ursprüngliche Modell des Transkulturierens von Ortiz werden dann ausgehend von den Quellen mögliche Zugänge zum Verständnis dieser Prozesse sowie operative Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt. Roland Kisker (Dr. phil.) hat ev. Theologie, elementare Musikerziehung und Gesang studiert und ist heute am Konservatorium als Gesangs- und Musiklehrer sowie in der Tanzpädagogen- und Erzieherausbildung tätig.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Baumpflege in Österreich - Eine Zustandsanalyse...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Biologie - Ökologie, Note: 1,0, Universität für Bodenkultur Wien (Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Baumpflege in Österreich - Eine Zustandsanalyse seit der ÖNORM L 1122' ist ein Versuch, anhand von Umfragen unter allen Beteiligten und anhand von Fallbeispielen einen Überblick über die alltägliche Baumpflegepraxis und die Herausforderungen an die Zukunft zu geben. Die Arbeit gliedert sich in drei Teile: Der erste Teil zeigt einen Überblick über die Baumpflege in Österreich, indem die Beteiligten (Besitzer - Sachverständige - Pfleger) an der Baumpflege in Form von Online-Umfragen ihr Bild des Pflegezustandes darlegen, da es bis heute keine Datenbank gibt, die vergleichende Analysen erlaubt. Im zweiten Teil werden reelle Beispiele gebracht, die stellvertretend für den Baumpflegezustand in Österreich vom privaten Garten bis zum öffentlichen Bauauftrag stehen sollen. Im dritten Teil wird versucht, mit Hilfe eines Maßnahmenpaketes für die österreichische Baumpflege eine Renaissance des Straßen- und Stadtbaumes einzuleiten. Die Maßnahmenvorschläge sollen zur weiteren Diskussion anregen, da es eine Wende der derzeitigen Pflegepraxis geben muss, um Bäume, die älter als 60 Jahre sind, zu erhalten, denn es gibt kaum alte Stadtbäume, die keine großen Stammwunden aufweisen und ausreichend optimierte Standorte zur Verfügung haben. 'Tree care in Austria - A state analysis since the ÖNORM L 1122' is an attempt to give an overview of the everyday practice of tree care and it's future challenges on the basis of surveys of all stakeholders and of case studies. The work is divided into three parts. The first part outlines tree care in Austria on the basis of data collected in online-investigations from relevant stakeholders (owners - experts - arborists) who were requested to assess the existing status of tree care, since there still is no database available that would allow some comparative analysis. In the second part practical case studies are given that may serve as representative examples of the status of tree care ranging from the private garden up to the handling of tree care in public construction contracts. The third part tries to initiate a renaissance of the Austrian urban trees. The proposed measures are meant to stimulate further discussions, as a change of the current caring practice seems to be inevitable. A change that allows to conserve trees older than 60 years as there are hardly any old city trees that do not have considerable large trunk wounds and that grow on sufficiently optimized sites.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Baumpflege in Österreich - Eine Zustandsanalyse...
40,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Biologie - Ökologie, Note: 1,0, Universität für Bodenkultur Wien (Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Baumpflege in Österreich - Eine Zustandsanalyse seit der ÖNORM L 1122' ist ein Versuch, anhand von Umfragen unter allen Beteiligten und anhand von Fallbeispielen einen Überblick über die alltägliche Baumpflegepraxis und die Herausforderungen an die Zukunft zu geben. Die Arbeit gliedert sich in drei Teile: Der erste Teil zeigt einen Überblick über die Baumpflege in Österreich, indem die Beteiligten (Besitzer - Sachverständige - Pfleger) an der Baumpflege in Form von Online-Umfragen ihr Bild des Pflegezustandes darlegen, da es bis heute keine Datenbank gibt, die vergleichende Analysen erlaubt. Im zweiten Teil werden reelle Beispiele gebracht, die stellvertretend für den Baumpflegezustand in Österreich vom privaten Garten bis zum öffentlichen Bauauftrag stehen sollen. Im dritten Teil wird versucht, mit Hilfe eines Massnahmenpaketes für die österreichische Baumpflege eine Renaissance des Strassen- und Stadtbaumes einzuleiten. Die Massnahmenvorschläge sollen zur weiteren Diskussion anregen, da es eine Wende der derzeitigen Pflegepraxis geben muss, um Bäume, die älter als 60 Jahre sind, zu erhalten, denn es gibt kaum alte Stadtbäume, die keine grossen Stammwunden aufweisen und ausreichend optimierte Standorte zur Verfügung haben. 'Tree care in Austria - A state analysis since the ÖNORM L 1122' is an attempt to give an overview of the everyday practice of tree care and it's future challenges on the basis of surveys of all stakeholders and of case studies. The work is divided into three parts. The first part outlines tree care in Austria on the basis of data collected in online-investigations from relevant stakeholders (owners - experts - arborists) who were requested to assess the existing status of tree care, since there still is no database available that would allow some comparative analysis. In the second part practical case studies are given that may serve as representative examples of the status of tree care ranging from the private garden up to the handling of tree care in public construction contracts. The third part tries to initiate a renaissance of the Austrian urban trees. The proposed measures are meant to stimulate further discussions, as a change of the current caring practice seems to be inevitable. A change that allows to conserve trees older than 60 years as there are hardly any old city trees that do not have considerable large trunk wounds and that grow on sufficiently optimized sites.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Transferieren, Transkulturieren und Verstehen
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was geschieht, wenn in der Folge kultureller Praktiken auch Lehr- und Lernmethoden um den Globus wandern? Roland Kisker untersucht anhand des Transfers der musikalischen Früherziehung von Deutschland und Österreich nach Südkorea Deutungsverschiebungen von Bildungsmethoden und Lerninhalten im jeweiligen kulturellen Kontext. Die Deutungsmuster der übertragenen Inhalte, Methoden, Materialien und Inszenierungen im Unterricht werden auf der Ausgangs- wie auf der Zielebene modellhaft dargestellt und die ihnen zugrunde liegenden Einflussgrößen herausgearbeitet. Dafür werden neben einer thick description Umfragen und Interviews genutzt. Unter Rückgriff auf das ursprüngliche Modell des Transkulturierens von Ortiz werden dann ausgehend von den Quellen mögliche Zugänge zum Verständnis dieser Prozesse sowie operative Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Transferieren, Transkulturieren und Verstehen
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Was geschieht, wenn in der Folge kultureller Praktiken auch Lehr- und Lernmethoden um den Globus wandern? Roland Kisker untersucht anhand des Transfers der musikalischen Früherziehung von Deutschland und Österreich nach Südkorea Deutungsverschiebungen von Bildungsmethoden und Lerninhalten im jeweiligen kulturellen Kontext. Die Deutungsmuster der übertragenen Inhalte, Methoden, Materialien und Inszenierungen im Unterricht werden auf der Ausgangs- wie auf der Zielebene modellhaft dargestellt und die ihnen zugrunde liegenden Einflussgrössen herausgearbeitet. Dafür werden neben einer thick description Umfragen und Interviews genutzt. Unter Rückgriff auf das ursprüngliche Modell des Transkulturierens von Ortiz werden dann ausgehend von den Quellen mögliche Zugänge zum Verständnis dieser Prozesse sowie operative Umsetzungsmöglichkeiten entwickelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Nichts anbrennen lassen!
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit 'Nichts anbrennen lassen' wendet sich Gerhild Giesert an junge Menschen, die sich auf das Abenteuer Kochen einlassen wollen und gleichzeitig grundlegende Informationen zu guter Ernährung suchen. Das schließt die Frage nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln ebenso ein wie das Thema 'Essstörungen'. Dazu bietet das bebilderte Koch- und Ernährungsbuch praktische Hilfestellungen. Eine informative Einführung erklärt die Grundlagen guter Ernährung anhand von Beispielen - von der Erläuterung der zahlreichen Öko-Label bis zum 'Fachchinesisch' auf den Verpackungen der Lebensmittel. Das Buch macht jungen Menschen Mut, sich mit dem eigenen Essverhalten auseinanderzusetzen und nimmt die Furcht vor ersten Kochversuchen. In einem großen, übersichtlich und verständlich verfassten Rezeptteil wird die Zubereitung einfacher bis anspruchsvoller Gerichte detailliert beschrieben. Da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Die Rezepte aus Deutschland, Österreich und dem Mittelmeerraum basieren auf Umfragen zu Lieblingsgerichten junger Menschen. Neben den Texten motiviert Gerhild Giesert ihre jungen Leser mit humorvollen Illustrationen. Realistische Fotografien zeigen die Gerichte ausschließlich so, wie sie wirklich aussehen, wenn sie schließlich auf dem Teller angerichtet sind. Ausgesprochen hilfreich für die Jungköche und -köchinnen ist auch das Begriffe klärende Glossar, welches die spannende Welt des Kochens erläutert. Auf geht's!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Nichts anbrennen lassen!
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit 'Nichts anbrennen lassen' wendet sich Gerhild Giesert an junge Menschen, die sich auf das Abenteuer Kochen einlassen wollen und gleichzeitig grundlegende Informationen zu guter Ernährung suchen. Das schliesst die Frage nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln ebenso ein wie das Thema 'Essstörungen'. Dazu bietet das bebilderte Koch- und Ernährungsbuch praktische Hilfestellungen. Eine informative Einführung erklärt die Grundlagen guter Ernährung anhand von Beispielen - von der Erläuterung der zahlreichen Öko-Label bis zum 'Fachchinesisch' auf den Verpackungen der Lebensmittel. Das Buch macht jungen Menschen Mut, sich mit dem eigenen Essverhalten auseinanderzusetzen und nimmt die Furcht vor ersten Kochversuchen. In einem grossen, übersichtlich und verständlich verfassten Rezeptteil wird die Zubereitung einfacher bis anspruchsvoller Gerichte detailliert beschrieben. Da kann eigentlich nichts mehr schiefgehen. Die Rezepte aus Deutschland, Österreich und dem Mittelmeerraum basieren auf Umfragen zu Lieblingsgerichten junger Menschen. Neben den Texten motiviert Gerhild Giesert ihre jungen Leser mit humorvollen Illustrationen. Realistische Fotografien zeigen die Gerichte ausschliesslich so, wie sie wirklich aussehen, wenn sie schliesslich auf dem Teller angerichtet sind. Ausgesprochen hilfreich für die Jungköche und -köchinnen ist auch das Begriffe klärende Glossar, welches die spannende Welt des Kochens erläutert. Auf geht's!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot